Respekt, Rücksicht und Toleranz

Veröffentlicht in: Führung, News bei "DER DOG COACH" | 0

Die Natur ist für alle Lebewesen da, die sie respektieren. Es scheint nur, dass es immer mehr Leute gibt, die meinen, ihnen gehört die Natur alleine.

In der heutigen Zeit, wo die Ellenbögen ständig ausgefahren sind, der Egoismus aktiv gelebt wird und scheinbar niemand etwas zu verschenken hat, kommt es daher auch draussen in der freien Natur immer öfters zu Streitigkeiten. Wer ist denn da betroffen:

  • FreizeitsportlerInnen
  • Familien mit und ohne Kinder
  • HundehalterInnen
  • WanderInnen
  • TierbeobachterInnen
  • PflanzensammlerInnen

Die Liste könnte endlos geführt werden. Auf jeden Fall eine Menge unterschiedlicher Interessen und Kulturen sind draussen, sobald die Temperaturen wieder steigen und das Wetter trockener wird.

Damit steigen natürlich auch die Konflikte, die Velofahrer stören die Wildbeobachter, die Hundehalter stören die Velofahrer, die Pflanzensammler stören die Hundehalter, die Familien stören die Ruhe suchenden……man hat das Gefühl, jeder stört sich ab jedem.

Eigentlich hat es in der Natur genügend Platz und jeder NaturliebhaberIn könnte sich soweit seiner Freude widmen. Aber, da sind ja noch die Anderen, welche nicht die gleichen Interessen haben. Müssen die ausgerechnet genau jetzt das machen, was sie gerade machen? Schon ist die Freude an der Natur dahin!

Damit sich jeder und jede in der Natur wohlfühlen kann, braucht es nicht viel:

Gegenseitiger Respekt und Verständis

Rücksicht und Toleranz

Gemeinsamer Schutz der Natur, der Tiere und Pflanzen

Folge uns Oliver:

Neueste Beiträge von